Die Nacht der Künste im Bremer Schnoor 2019

Ihr Lieben – es ist wieder soweit! Ein wirklich buntes Programm um die Kunst und ihre Schaffenden zu zeigen, zu feiern, mit euch gemeinsam zwei Abende voller vielfältiger Aktionen zu begehen.
Den Sonntag lassen wir dann entspannt mit euch ausklingen, um euch dann wieder kulturell gefüllt in eure neue Woche zu entlassen!

22 bis 24 März 2019 – der Schnoor hebt den Vorhang!

Wir haben euch eine ausführliche Programm Seite erstellt und sind stolz euch unsere Künstler der Nacht zu präsentieren. Schaut rein und genießt mit uns!
Gestaltet euch eine Wanderung durch die exclusiven Galerien und werft den Blick hinter die Vorhänge. Sprecht mit den Inhabern und erfahrt faszinierende Stories von den langjährigen Galeristen und Künstlern, zum Beispiel bei :

Oder feiert die Neueröffnung der Speichergalerie , die ab dem 1 März im Schnoor 16 ansässig sein wird.

Unser Ausspann ist auch wieder mit von der Partie – mit seiner urigen Atmosphäre – seiner breiten Palette an Werken und Gastronomie.

Wer sich sanft und poetisch , gewürzt mit einer Prise Know-How über Kunst, speziell zu Paula Modersohn-Becker in einer szenischen Lesung , in einer gemütlichen Atmosphäre einfinden möchte – ist im Studio RuthEECordes in der Materburg absolut richtig. Ruth hat sowohl für den Freitag , als für den Samstag ein wunderbar zartes Programm gewebt, bei dem alle Lyriker, Freunde romantischer Kunst, Klassik und französischem Chanson , aber auch Singer / Songwriter Fans zwei runde Abende erleben können.

  • Duo Onagraceae – weiche, geschmeidige Melodien und lyrische Inhalte
  • Erwan Tacher – französische Chansons der Extraklasse , stimmungsvoll und bestechend
  • Kirsten Vogel : „Ich bin Ich“ – Paula Modersohn-Becker
  • Christine Franke – Poesie mit Tiefgang, voll zärtlicher Versöhnung , vorgetragen mit einer Stimme – zart schmelzend wie eine Schneeflocke.

Im Künstlerhaus ART15 im Schnoor 15 dagegen wird es etwas wilder, lauter, lebhafter – aber gespickt mit Kunstschaffenden, die sich auf den Abend freuen. Eine kleine Auswahl:

  • Musicact: MESOPELAGIC – Singer/Songwriter, eine Newcomer Band aus dem Raum Bremen mit Wurzeln im Indie Rock: Gitarre/ Cello/ Stimme – mehr ist nicht nötig.
  • Musicact: STEFF HEINKEN & BETTINA FISCHER: Glamour, Glanz und Gloria
  • Live Malerei von Künstler Franz Kranitz – ehemaliger Schüler von Hans „Ruedi“ Giger – dem Vater der Biomechanicals und des Alien (Ridley Scott)
  • Maskenbilderei Carsten Aschenbruck – Special FX Make up
  • Sascha Redemann: Flowerstick – Jonglage & Workshop
  • Künstlertreff der ART15 Kunstschaffenden – Gespräche – Einblicke – „Curtain-Talks“

Eintritt frei – Zylinder darf gefüllt werden

Wir Künstler investieren eine Menge Arbeit, Herzblut, eigenes Geld und monatelange Planung und Organisation in diese Veranstaltung. Unsere Acts unterbrechen ihr Programm für uns, und kommen, um für euch zu performen. Trotzdem ist die Nacht der Künste im Bremer Schnoor für euch Gäste kostenfrei – ihr zahlt keinen Eintritt. Daher wird in allen Locations ein Hut, ein Zylinder vorhanden sein, den ihr mit Sicherheit wohlwollend füllen werdet. Das wissen wir – wir kennen die Bremer!!

Interessant? Dann teile uns doch einfach... also, diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar